Jeder weiss: Sicherheit ist wichtig! Deshalb schützen wir unseren Kopf beim Velofahren mit einem Helm oder schnallen uns beim Autofahren an. Genauso wie wir zu uns Sorge tragen, sollten wir aber auch die Sicherheit unseres Landes schützen.

Durch die Schengen-Mitgliedschaft ist die Schweiz so sicher wie noch nie zuvor. Diese Sicherheit ist nun aber in Gefahr! Nehmen wir das neue Waffenrecht am 19. Mai nicht an, verlieren wir nicht nur unsere Schengen-Mitgliedschaft, sondern setzten auch unsere Sicherheit aufs Spiel.

Die Schweiz hätte keinen Zugang mehr zum Schengener Informationssystem (SIS), was die Fahndung nach verdächtigen und kriminellen Personen für die Polizei massiv erschweren würde. Wird eine Person in Deutschland wegen Einbruch gesucht und wird später in der Schweiz von der Polizei kontrolliert, genügt ein Blick in die Datenbank und die Schweizer Polizei kann schnell reagieren. Ohne Zugriff auf das SIS wäre das nicht möglich.
Aber auch vermisste Schweizerinnen und Schweizer könnten in Europa nicht mehr so effizient gesucht werden wie heute. Die Schweiz könnte keine Anzeigen im SIS mehr aufgeben, wodurch die Polizei in anderen Ländern erst später von vermissten Personen in der Schweiz erfährt.

Das zeigt: Die Sicherheit in der Schweiz wie wir sie kennen, kann nur durch Zusammenarbeit mit anderen Staaten gewährleistet werden.

Diese Sicherheit nicht verlieren – jetzt Teil der JA-Bewegung werden:

Die Zahl der Menschen, die unsere Kampagne unterstützen, wächst von Tag zu Tag. Mach jetzt ebenfalls mit und setz ein wichtiges Zeichen für eine erfolgreiche Schweiz. Jede Stimme zählt!


Bitte gib einen Access Token auf deiner Instagram-Feed-Plugin-Einstellungsseite an.