Schengen hat die Polizeizusammenarbeit in Europa revolutioniert. Die Fahndungstreffer, die über das Schengener Informationssystem (SIS) erfolgen, sprechen eine deutliche Sprache.

Judith Fischer hat die Sicherheits- und Verkehrspolizei in St. Gallen geleitet und war danach Teil eines Harmonisierung-Projekts der Schweizerischen Polizeilandschaft. Sie erklärt im Video, wie wichtig Schengen für die Polizeiarbeit ist.

2018 erfolgten rund 19’000 Treffer in der Schweiz zu ausländischen Ausschreibungen und im Ausland zu Schweizer Ausschreibungen. Seit der Einführung in der Schweiz führte das Schengener Informationssystem zu über 4000 Verhaftungen und fast 4000 Vermisste konnten wiedergefunden werden.

Solche internationale Fahndungserfolge waren früher selten, heute sind sie in Europa Alltag. Am 19. Mai steht diese Zusammenarbeit jedoch auf dem Spiel. Denn bei einem Nein hätte die Schweizer Polizei keinen Zugriff mehr auf das Schengener Informationssystem. Dies würde die Fahndung nach verdächtigen Personen massgeblich erschweren und hätte so auch Auswirkungen auf die Sicherheit in der gesamten Schweiz.

Für eine sichere Schweiz? -Jetzt Teil der JA-Bewegung werden:

Die Zahl der Menschen, die unsere Kampagne unterstützen, wächst von Tag zu Tag. Mach jetzt ebenfalls mit und setz ein wichtiges Zeichen für eine erfolgreiche Schweiz. Jede Stimme zählt!


Bitte gib einen Access Token auf deiner Instagram-Feed-Plugin-Einstellungsseite an.